Folgen

Gewerbeprofil steuerlich absetzen

Kann ich die Kosten für mein Gewerbeprofil von der Steuer absetzen?

Ja, die Kosten für dein Gewerbeprofil zählen als Werbemaßnahmen und somit grundsätzlich zu deinen Betriebsausgaben. Die 19% MwSt. die für dein Abonnement anfallen, kannst du in deiner jährlichen Steuererklärung als Betriebsausgaben steuerlich geltend machen. 

Deine Rechnungen kannst du jederzeit in deinem Profil unter “Belege” abrufen. Eine Anleitung dazu findest du hier.

Bei einigen selbstständig Tätigen gibt es die Möglichkeit, anstelle aller aufgetretenen Kosten eine Pauschale für Betriebsausgaben anzusetzen. Als Freiberufler kannst du, wenn du in den folgenden Bereichen tätig bist, eine Betriebsausgabenpauschale festlegen:

  • hauptberufliche, selbständige, schriftstellerische oder journalistische Tätigkeit
  • wissenschaftliche, künstlerische oder schriftstellerische Nebentätigkeit
  • nebenamtliche Lehr- und Prüfungstätigkeit
  • als Hebamme
  • als Tagesmutter

Wenn deine gezahlten Kosten allerdings die Betriebsausgabenpauschale überschreiten, ist es vorteilhaft, auch als Freiberufler statt der Pauschale die tatsächlichen Kosten anzusetzen.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk